Strahlende Absolventen im Bereich Altenpflege

Beruf gilt aufgrund des demographischen Wandels als sehr zukunftssicher

Drei Jahre lang dauerte ihre Ausbildung, jetzt ist es geschafft: 20 junge Damen und Herren freuen sich über ihre bestandene Prüfung zur Altenpflegerin und zum Altenpfleger. Abgelegt wurde das Examen am staatlich anerkannten Fachseminar für Altenpflege von diakonis in Lage. „Die Pflege alter Menschen ist eine verantwortungsvolle und erfüllende Aufgabe“, sagt Kerstin Windmann, die das Fachseminar leitet. Angesichts der demographischen Entwicklung in Deutschland werde der Anteil älterer Menschen in der Gesellschaft kontinuierlich ansteigen. „Altenpflege ist ein sehr zukunftssicherer Beruf. Zudem genießt er ein sehr hohes Ansehen in der Gesellschaft“, weiß Kerstin Windmann.
„Bevor man sich entschließt, in die Altenpflege zu gehen, sollte man zuvor ein zweiwöchiges Praktikum in einer Einrichtung für Altenhilfe machen. Das wird ja meist während der Schulzeit schon angeboten“, sagt sie weiter. Neben dem Hauptschulabschluss nach Klasse 10 werde bei der Bewerbung auch auf die sprachliche Kompetenz Wert gelegt, weil später im Beruf viele Dokumentationen am Computer getätigt werden müssen.

Die Kurse beginnen jeweils zum 1. November und zum 15. Juli.

Freude bei den frisch gebackenen Altenpflegern: Es gratulierten (von links) Schulleiterin Kerstin Windmann und Kursleiterin Irmgard Kuttler-Meiseberg, Walter Böltke (Bezirksregierung, rechts) sowie (dahinter) Sozialrecht-Prüfer Peter Jäger.

Zurück