Jerusalema

Die Mitarbeitenden bei diakonis halten auch während der Pandemie zusammen und tanzten jetzt „trotzdem“, um ihre Zuversicht und ihren Zusammenhalt zum Ausdruck zu bringen.

In den Seniorenzentren in Detmold (Elisabethstraße), Lage (Haus der Diakonie), Augustdorf und Schlangen (Lüningshof) machten die verschiedenen Berufsgruppen mit und zeigten den bunten Querschnitt bei diakonis: Mitarbeitende aus der Pflege, Betreuung, Reinigung und Verwaltung, Lehrerinnen und Mitarbeitende der Pflegeschule, sowie Fensterputzer, Gärtner, Fuhrparkleiter, Kolleginnen und Kollegen aus der Tagespflege und der Diakoniestation Lage (Ambulanter Dienst). Mit dabei waren auch Mieter vom „Wohnen mit Serviceangeboten“, ehrenamtliche Mitarbeitende und nicht zuletzt Schwester Brigitte Lange, die letzte noch aktive Diakonisse. Sie symbolisiert die über 120 Jahre alte Tradition von diakonis, die christlichen Werte und Herzlichkeit.