Qualitätssicherung

Innerhalb des Gesundheitswesens ist viel verändert worden und es wird sich in Zukunft noch vieles verändern. Ein Kernbegriff hierbei ist Qualitätssicherung.

Qualitätssicherung, Qualitätsmanagement, Qualitätsberater, Qualitätsmaßstäbe sind ebenso vertraute Begriffe geworden, wie Qualität, so dass selten jemand fragt, was sie bedeuten. Wir denken über Begriffe nach, wie Strukturqualität, Prozessqualität und Ergebnisqualität, wobei über primäre, sekundäre und Qualitätsprozesse Aussagen gemacht werden. Es findet ein Zusammenspiel von der technischen, funktionellen und relationellen Qualität statt. Mit anderen Worten: Prozesse werden analysiert und festgestellt auf welche Art und Weise zusammen gearbeitet werden sollte und was verbessert werden kann, um die gewünschte Situation zu erreichen.

diakonis ist mit den Bereichen voll- und teilstationäre Altenhilfe, Wohnen mit Service, Hospiz und Fachseminar für Altenpflege seit dem 30. Mai 2001 nach DIN EN ISO 9001:2008 durch TÜV CERT – Zertifizierungsstelle der TÜV NORD Zertifizierungs- und Umweltgutachter GmbH zertifiziert.

Verantwortung

Verantwortung

Der Träger der Einrichtung ist verantwortlich dafür, dass Maßnahmen festgelegt werden.

Maßnahmen

Maßnahmen

Qualitätssicherung erfolgt intern und extern durch Planung und Überprüfung.

Zertifizierung

Zertifizierung

diakonis ist zertifiziert.